Kindergarten der Bettina-von-Arnim-Schule

A- A+

Anthroposophische Heilpädagogik

Die anthroposophische Heilpädagogik basiert auf einem Menschenbild, das von der Unverletzbarkeit des Wesenskerns eines jeden Menschen ausgeht. Die menschliche Individualität kann in ihren Ausdrucks- und Entfaltungsmöglichkeiten beeinträchtigt sein, nicht aber in ihrem innersten Wesen. An diesen unverletzbaren Persönlichkeitskern, das Ich des Menschen, wendet sich die anthroposophische Heilpädagogik. Sie versucht diesen zu stärken und ihm in seinen Ausdrucksmöglichkeiten zur Entfaltung zu verhelfen. Das Menschenbild Rudolf Steiners geht davon aus, dass es einen untrennbaren Zusammenhang zwischen leiblichen, seelischen und geistigen Kräften im Menschen gibt. Der Mensch wird als vierfach gegliedert in Ich, Seele, Lebensleib und physischen Leib verstanden. Anregungen und Impulse in einem Bereich wirken sich deshalb auch immer auf die anderen Bereiche aus. Dieser Zusammenhang wird in der Gestaltung des Lernens und der Rhythmisierung der Zeitabläufe beachtet.

Um sich für die heilpädagogische Aufgabe zu befähigen, wies Rudolf Steiner immer wieder darauf hin, dass das liebevolle Interesse für die Besonderheiten eines Kindes der Schlüssel sei für Verständnis und Ideen zur Förderung. Es geht darum sich mit dem Kind verbinden zu wollen und es wirklich in seinen verschiedensten Lebensäußerungen verstehen zu wollen. Es wird davon ausgegangen, dass auch bei einem sehr schwer in seiner Entwicklung beeinträchtigten Kind weite Anteile des Persönlichkeitskerns ungestört und gesund sind. Es gehört zur unabdingbaren Aufgabe des Heilpädagogen auch diese Anteile zu suchen, aufzufinden und zu fördern.

Zur anthroposophischen Heilpädagogik gehören die Wahrnehmung der Äußerungen des Kindes einschließlich einer klassischen Diagnosestellung, das Studium einer Menschenkunde, die sich an den Phänomenen orientiert, das Verstehen und Interpretieren der Äußerungen und Besonderheiten als eine „Sprache der Phänomene“ und eine fortwährende Selbstschulung des Heilpädagogen. In der anthroposophischen Heilpädagogik fließen medizinisch-therapeutische und pädagogisch-heilpädagogische Bemühungen zusammen.